” Personal Neu Denken ” 

Hier wird neu gedacht und die Arbeitswelt der Zukunft mitgestaltet. Erfahrene Referenten aus Wirtschaft und Wissenschaft arbeiten gemeinsam mit allen Teilnehmern aktiv an aktuellen Herausforderungen des Personalmanagements.

Interesse geweckt? Hier geht es zur Anmeldung für eine kostenfreie Teilnahme an der Tagung 2019!

ZUR ANMELDUNG

Rückblick Dornburger Schlösser, 1. Juni 2017


Die Themen

Wertschätzung

Motivation ist der Schlüssel zu erfolgreichem Arbeiten. Um motiviert zu sein, benötigen Menschen zweifelsohne Anerkennung, gegenseitigen Respekt und Vertrauen – zusammenfassend gesagt: Wertschätzung am Arbeitsplatz. Doch wie lässt sich Wertschätzung strukturübergreifend in Unternehmen durchsetzen und wie kann dadurch jedem einzelnen Mitarbeiter das Gefühl des Gehört- und Geschätztwerdens vermittelt werden?

Agile Thinking

Vor dem Hintergrund eines immer schneller werdenden Wettbewerbs stehen Unternehmen vor einer großen Herausforderung. Aus diesem Grund müssen Prozesse und Strukturen geschaffen werden, die Agilität ermöglichen. Agilität versteht sich hier nicht nur als schnell agierendes und strukturübergreifendes Handeln, sondern auch als eine besondere Herangehensweise an die Arbeit an sich.

Chancen- statt Krisendenken

Fehler machen ist unvermeidbar und gehört daher genauso zum Arbeitsalltag, wie zum Leben dazu. Jedoch ist die Einstellung zu Misserfolgen immer noch negativ aufgeladen, obwohl der offene Umgang mit Fehlern einen enormen Lerneffekt aufweist. Wie lassen sich daher Konzepte, die Scheitern als Chance verstehen, im Unternehmen implementieren und vermeintliche Krisen und Entwicklungen als Potenziale betrachten?

Icons made by Freepik from www.flaticon.com is licensed under CC BY 3.0

 Verwendete Formate

Impulsvortrag

Impulsvorträge sind kurze und prägnante (max. 20 Minuten) Vorträge, die wichtige Kernthesen zu einem bestimmten Themenbereich auf instruktive bzw. distributive Weise vermitteln. Durch die kürze des Vortrages soll sichergestellt werden, dass alle Zuhörer möglichst konzentriert und aufnahmefähig den Überblick über ein Themenbereich erhalten.

Workshop

In den Workshops werden Thesen aufgegriffen, mit neuen Aspekten angereichert und im Rahmen einer Gruppenarbeit bearbeitet. Der Referent spielt in diesem Format eine moderierende Rolle und sorgt dafür, dass eine kooperative Arbeitsweise auf ein gemeinsames Ziel hin erfolgt. Ein Workshop zeichnet sich somit durch seinen interaktiven Charakter aus.

World Café

Ein World Café dient dem Austausch von verschiedenen Sichtweisen. Die Teilnehmer haben die Chance, gemeinsam zu diskutieren, andere Ansichten kennenzulernen und im Idealfall neue Ansätze und Zusammenhänge zu finden. Moderiert werden die abwechselnden Runden von einem Paten, der stets am Tisch bleibt und zunächst die wechselnden Teilnehmer mit den bereits gesammelten Beiträgen vertraut macht.

Tagesablauf

Ab 8:30 Uhr – Kaffee,  Netzwerken & “Marktplatz” im Rittersaal

10:00 Uhr – Offizieller Beginn der Tagung: Begrüßung durch das Personal-Neu-Denken-Team
Auftakt: Keynote von Margit Hertlein zum Thema “Stay hungry”. Von der Wissens- zur Neugiergesellschaft

Am Vormittag kann man sich zwischen diesen drei Themenblöcken, bestehend aus Impulsvortrag und Workshop, entscheiden:

Wertschätzung I

Workshop
“Veränderungen und Diversity Prozesse in der künftigen Arbeitswelt”
Udo Maar (Udo R Maar I Der Veränderungsbegleiter)

Agile Thinking I

Impulsvortrag
Cultural prototyping – Was hat Agilität mit Kultur zu tun?”
Marisa Gambke und Annegret Kießling (critical mæss e.V.)

Workshop
Agile Entscheidungsprozesse – wie trifft man robuste Entscheidungen in komplexen Situationen?”
Isabel Brandau (sinnhaft Workshops I Training I Coaching)

Chancen- statt Krisendenken I

Impulsvortrag
Krise als Chance – Eine fremde oder hilfreiche Managementidee?”
Bastian Broer (BCCM – Success in Global Business)

Workshop
Breakfast for Champions: Wie wir konstruktives Feedback für gemeinsames Wachstum nutzen können”
Anna-Lisa Menck (Blinkist)

Austausch und Ergebnisvorstellung
World Café – Gruppentische mit den Referenten als Themenpaten im Kaisersaal

13:00 Uhr Mittagspause

Am Nachmittag kann man sich zwischen diesen drei vertiefenden Workshops entscheiden:

Wertschätzung II

Vertiefender Workshop
“WERTSCHÄTZUNG: Wie Musterbrecher inflationär gebrauchte Plastikwörter zum Leben erwecken”
Stefan Kaduk (Musterbrecher)

Agile Thinking II

Vertiefender Workshop
“Design Thinking als Instrument für Agilität im Unternehmen”
Christian Beinke (Dark Horse)

Chancen- statt Krisendenken II

Vertiefender Workshop
“Chancen und Krisendenken gleichermaßen: Was heißt menschlich und ökonomisch erfolgreich sein für Unternehmen und für mich als Mensch?”
Philipp Hansen (AugenhöheWege)

16:30 Uhr – Abschlussrede: Verabschiedung durch das Personal-Neu-Denken-Team

Die Referenten, die das Alte Schloss mit neuen Ideen gefüllt haben

Margit Hertlein

ist Expertin für Führung, Kommunikation und Neugier. Sie studierte Ethnologie und BWL und gründete nach dem Studium einen Zubehörversandhandel für VW-Busse. Nach diesen ersten unternehmerischen Erfahrungen übernahm sie für ein Jahrzehnt die Geschäftsführung in einem VW Autohaus. Bei einem Bildungsträger schnupperte sie Seminarluft, stellte fest „das ist es“ und machte sich noch einmal selbständig. Margit Hertlein ist Vorstandsmitglied und leitet das Mentoringprogramm der German Speakers Association (GSA e.V.), der Vereinigung deutscher Spitzentrainer. Ausgezeichnet wurde sie als Vortragsrednerin des Jahres 2013.
www.margit-hertlein.de

Isabel Brandau

Seit 2010 begleitet sie als selbständige Prozessberaterin Unternehmen und deren Mitarbeiter bei Veränderungs- und Entwicklungsprozessen. Den Fokus legt sie dabei auf die „Organisationshygiene“ und unterstützt Unternehmen in offen gestalteten Formaten beim Aufspüren und Beseitigen von allem, was Wertschöpfung, Lernen, Entwicklung, Motivation, Innovation und Erfolg behindert. Isabel studierte Diplompädagogik, Psychologie, Personal- und Organisationswirtschaft und ist zertifizierte Trainerin und Coach.
www.sinn-haft.de

Anna-Lisa Menck

Anna-Lisa Menck ist studierte Medien- und Kommunikationswissenschaftlerin und zertifizierte Wirtschaftsmediatorin. Seit 2016 ist sie im Berliner Startup Blinkist für den Bereich ‚People’ verantwortlich. Dort beschäftigt sie sich insbesondere mit der Bedeutung und Weiterentwicklung von Selbstorganisation als Managementsystem, mit wertebasierter Zusammenarbeit, wertschätzender Kommunikation und dem produktiven Umgang mit Fehlern und Spannungen. Diese sind für sie nicht per se negativ behaftet, sondern Motor und Chance zu lernen und zu wachsen – sowohl persönlich als auch als Organisation.
www.blinkist.com

Stefan Kaduk

Stefan Kaduk ist promovierter Betriebswirt und geschäftsführender Partner der Musterbrecher Managementberater in Taufkirchen bei München. Gemeinsam mit seinem Firmenpartner Dirk Osmetz unterstützt Kaduk Unternehmen darin, eingefahrene Pfade wirtschaftlichen Denkens und Handelns zu verlassen. Nach einem kurzen Ausflug in eine Werbeagentur begann er, bei einer klassischen Unternehmensberatung zu arbeiten. Nach seiner Promotion am Lehrstuhl für Organisation, Führung und Personal an der Universität Basel folgten Lehr- und Forschungstätigkeiten im Bereich der Personal- und Organisationsforschung. Zudem gibt Stefan Kaduk seit über zehn Jahren neue Impulse als Keynote-Speaker.
www.musterbrecher.de

Christian Beinke

Christian ist studierter Maschinenbau-Ingenieur. Seine Schwerpunkte liegen neben dem Design Thinking im methodischen Problemlösen, Entrepreneurship und den im Unternehmen dazugehörigen Strukturen für erfolgreiche Innovationsentwicklung. Nach dem »Design Thinking« Studium am Hasso-Plattner-Institut, gründete er mit 30 Partnern die Agentur »Dark Horse«. Dark Horse hilft Unternehmen nicht nur in Co-Creation neue Produkte und Dienstleistungen zu entwickeln, neue Methoden einzuführen, sondern auch die Arbeitskultur zu verändern. Dark Horse sieht sich selber als Vorreiter einer neuen Unternehmenskultur und Experimentierfeld für post-hierarchisches Management.
www.thedarkhorse.de

Philipp Hansen

Philipp Hansen, Teammitglied von AUGENHÖHEwege, interessiert sich besonders dafür, wie wir gemeinsam lebendige Organisationen gestalten, damit Menschen wirken können. Als Forschender, Lebensstilaktivist und Jungunternehmer bewegt er sich in verschiedenen Lebenswelten, die sich wechselseitig befruchten. Er inspiriert und begleitet Menschen und Organisationen auf ihrem Weg mit dem Leitbild eines selbstbestimmten Lebens in wirkungsvollen Gemeinschaften und probiert selbst ein solches zu leben.
www.augenhoehe-wege.de

Rückblick Jenaer Rosensäle, 2. Juli 2015 

Am 2. Juli 2015 fand die erste Tagung „Personal Neu Denken“  in den Rosensälen in Jena statt. Initiiert und organisiert wurde diese von den ehemaligen Studierenden Alejandra Armendáriz, Theresa Endres, Corine Olounou, Verena Wilk, Nele Wlokas und Lina Zambrano. Das Ziel der Tagung war es, eine interaktive Plattform zum professionellen Austausch über neue und innovative Ideen zum internationalen Personalmanagement zu bieten. Auf diese Weise sollte ein gewinnbringender Dialog zwischen Unternehmen und Wissenschaft entstehen, der neue Denkanstöße für alle Tagungsteilnehmer lieferte. Im Zentrum des Interesses stand die Frage, wie Personal derzeit und in Zukunft neu zu denken ist und welche Kontroversen sich diskutieren lassen.

Wichtig war zudem die Schaffung von Praxis-Bezügen, die für die Frage, welche Perspektivwechsel, Denkanstöße und innovativen Lösungswege im internationalen Personalmanagement von zukunftsträchtiger Bedeutung sind, einen wertvollen Beitrag leisten.

Die Themen der Tagung 2015 waren „Mach- statt Machtstrukturen“, „Talentmanagement“ und „Life Balance“. Inhaltlich ging es somit um die Fragen, wie man das Gleichgewicht zwischen effektivem Führen und vertrauensvollem Loslassen in Zukunft herstellen kann, wie sich Talentmanagement zukünftig nachhaltig gestalten lässt und wie Arbeitgeber ein realitätsnahes, attraktives Arbeitsumfeld schaffen können, welches auch den Erwartungen zukünftiger Arbeitnehmergenerationen entspricht.

Diese mutigen Referenten haben das Pilotprojekt möglich gemacht:

Hans Habegger – mc² Mittelstand Consult
Kristina Barisic – Boris Gloger Consulting
Rouven Sperling – Career Service Netzwerk Deutschland e.V.
Juliane Kluge – Business Coach, Team Coach & Trainerin
Regina Köhler und Lydia Zillmann – Avilox
Ivo Betke – Webcrowd
Andre Ottlik – Startup Workshop
Philipp Hansen – Augenhöhe
Steffen Szary – openmjnd

Anmeldung zur kostenfreien Tagung 2019

Anrede

Vorname *

Name *

Wohnort *

E-Mail-Adresse *

Fachlicher Hintergrund *
In welcher Branche sind Sie tätig (evtl. Unternehmen)? - Welchem Studiengang/Universität gehen Sie nach?

Motivation *
Weshalb interessieren Sie sich für "Personal Neu Denken"? Warum möchten Sie teilnehmen? Legen Sie bitte kurz Ihre persönliche Motivation, Ihre Erwartungen und Ihr Interesse dar.

Noch Fragen oder Anmerkungen? Noch etwas neu zu denken?

* Pflichtfeld

Sie möchten unser Projekt finanziell unterstützen?

KONTAKTIEREN SIE UNS!

Haben Sie Fragen oder Anregungen?

Ihr Name *

Ihre E-Mail-Adresse *

Betreff

Ihre Nachricht

Captcha
captcha

* Pflichtfeld

Vernetze Dich mit NeuDenkerInnen

Find us on Facebook

Impressum

Anschrift
Friedrich-Schiller-Universität Jena
Fachgebiet Interkulturelle Wirtschaftskommunikation (IWK)
Ernst-Abbe-Platz 8 D-07743 Jena

Ansprechpartner
Larissa Tanha
personal-neu-denken@uni-jena.de

Webmaster
info@susox.com

Technische Umsetzung & Design
Larissa Tanha
Alejandra Armendáriz

 

 

Inhaltlich Verantwortlich
gemäß § 6 MDStV

Larissa Tanha, Andreas Löffler,
Ronja Toivoniemi, Malte Strauß,
Kunal Jamsandekar

Haftungshinweis
Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.